Aktuelles

Freitag, 26 Juni 2020 14:56

Corona trifft besonders Studierende mit Kind(ern) und Menschen mit Handicap besonders hart. Der Club FAIR hat sich den Studis mit Kind angenommen und einen Antrag an den Senat der PH gestellt. 

Im Antrag fordert der Club FAIR nach einer Beurteilung der allgemeinen Situation folgendes:

  • In den Semesterferien des Sommersemesters 2020 oder zu Beginn des Wintersemesters 2020/21 werden drei Termine festgelegt (drei Wochen, ein Termin pro Woche), an welchen die genannten Studierenden die Möglichkeit haben, schriftliche und mündliche Prüfungen nachzuholen, welche sie in der regulären Prüfungsphase nicht absolvieren konnten, oder die nicht bestandenen Prüfungen zu wiederholen.
  • Eine nicht bestandene Prüfung im Sommersemester 2020 wird nicht gewertet, gilt also nicht als Fehlversuch.

Wir stehen hinter dem Antrag und haben im Namen unserer Fraktion einen Brief an die Verantwortlichen (die Gleichstellungsbeauftragte und der Prorektor für Lehre und Studium, cc ans Rektorat) der PH geschickt, hier zu lesen:

Dienstag, 28 April 2020 15:39

Theresia Bauer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) postet heute auf Facebook:

BW legt Nothilfefonds für Studierende auf - es geht jetzt um schnelle und unkomplizierte Hilfe!
Wir werden den Studierenden Gelder zur Überbrückung der wegfallenden Nebenjobs zur Verfügung stellen und damit Notlagen mit zinsfreien Darlehen abfedern.
Nicht alle haben Eltern, die wegbrechende Einnahmen einfach auffangen und diese ausgleichen können, zumal auch sie von Pandemie-bedingten Einschränkungen betroffen sein können.
Studienabbrüche aus finanziellen Gründen müssen unbedingt verhindert werden. Unsere Unterstützung soll so schnell und unkompliziert wie möglich bei den Studierenden ankommen.

Mit dem Baden-Württemberg-Notfonds für Studierende, einem möglichen Fonds aus nicht verausgabten BAföG-Mitteln und dem breiten Spektrum sozialer Dienstleistungen der Studierendenwerke – können wir den Studierenden in dieser Ausnahmesituation verlässlich und unkompliziert unter die Arme greifen.

Mehr Informationen unter: https://bit.ly/35abrMT

 

Montag, 27 April 2020 09:05

Was in Zeiten Coronas viel zu kurz kommt? Kunst und Kultur.

Daher möchten wir euch Kunstbegeisterten und Toleranzkämpfer*innen dazu einladen, euch kreativ zu allen Themen zu betätigen, die mit grenzenlosem und tolerantem Miteinander zu tun haben (z.B. Demokratie, Grenzen, Toleranz gegenüber allen Menschen). Damit möchten wir, aufgrund der aktuell stilliegenden politischen Aktionen, ein Zeichen setzen und uns für Toleranz einsetzen.

Mittwoch, 01 April 2020 15:44

Die Corona-Krise legt große Bereiche des öffentlichen Lebens lahm. Viele Unternehmen und Betriebe müssen schließen, Arbeitnehmer*innen müssen um ihre Arbeit und ihre finanzielle Sicherheit bangen. Jetzt sind schnelle kreative und solidarische Lösungen gefragt, damit wir gemeinsam gut durch diese schwierigen Zeiten kommen.

Mittwoch, 25 März 2020 10:14

„Bleibt zuhause!“ Diesen Aufruf kann man gerade überall lesen und hören.

In Deutschland rufen die ersten Kommunen und Bundesländer Ausgangssperren, oder zumindest Beschränkungen, aus. Die öffentliche Hand greift aktiv in unser aller Privatleben ein und beschränkt durch neue, fast tägliche, Erlässe wichtige Freiheits- und Grundrechte. Da stellt sich natürlich die Frage, ob diese Schritte gerechtfertigt sind? Sind diese Maßnahmen mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung wirklich vereinbar?